Subnavigation

Vorstand:

1.Vorsitzender
Walter Bott

Pfarrweg 31
85354 Sünzhausen

Telefon: 08161 / 13365

e-Mail: vorstand@jagd-freising.de

Vorstand & Kontakte

Aktuelle Hinweise



Hubertusmesse im Dom
Sonntag, 07.11.2021 Beginn: 17:00 Uhr (Einlass ab 16:30Uhr)

mit den Freisinger Jagdhornbläser und den ES-Hornbläser aus Dingolfing.

Wir haben eine Begrenzung auf 200 Personen, 3G Regel und Maskenpflicht!
Wir bitten um Voranmeldung bei unserem 1.Vorstand Walter Bott.
Telefonisch unter 08161-13365 oder per Email bott.walter@web.de
Ein 3G Nachweis ist Bedingung für den Einlass!
Bitte Nachweise bereithalten, da wir das am Eingang kontrollieren müssen.
Die Maskenpflicht gilt auch am Platz.

 

www.jagd-freising.de

Veranstaltungsort Mariendom am Domberg, 85354 Freising

 

Informationen zur Jagd unter Coronabestimmungen


Wir halten Euch hier, auf Facebook und auf Twitter auf dem Laufenden wenn sich wegen der Corona Situation Termine ändern!

 


 


 

Herzlich willkommen auf der Homepage des Jagdschutz- und Jägervereins Freising Stadt und Land e.V.

Die Jägerinen und Jäger unseres Vereins fühlen sich der Natur in ihrer Gesamtheit und der Pflege des jagdlichen Brauchtums in besonderer Weise verpflichtet. Der Begriff Jagd beinhaltet zwar die Tätigkeit des Jagens, die jedoch nur einen Teilaspekt darstellt, umfasst aber zugleich die unverzichtbaren Werte der Hege und Waidgerechtigkeit.

Verantwortung zu übernehmen für die anvertraute Fauna und Flora, für den Erhalt von artenreichen und stabilen Beständen, unabhängig ob Tierarten dem Jagdrecht unterliegen oder nicht, das ist mit Hege gemeint. Dazu gehören auch die symbiotische Bewahrung und Mehrung von geeigneten Wildlebensräumen in Feld und Wald sowie die Überbrückung von Notzeiten für das Wild in unsrer Kulturlandschaft.

Wild, Feld und Wald gehören untrennbar und gleichberechtigt zusammen. Die Überbewertung eines dieser drei Teile kann das gesunde Gleichgewicht nur aus der Balance bringen, umso mehr, wenn rein ökonomische Überlegungen überbetont werden.

Waidgerechtigkeit ist beim Umgang mit lebenden Kreaturen unverzichtbar und setzt die ethische Einstellung zu Mensch und Tier voraus. Wer ungeschriebene und geschriebene Gesetze und Regeln bezüglich der Jagdausübung für Schutz, Erhalt und Fortentwicklung von Wild und Natur beachtet, der handelt weidgerecht.

Hege und Waidgerechtigkeit sind gewachsene Werte, die gerade in modernen Zeiten an Bedeutung gewinnen und in der traditionellen Jagd weiterhin aus Überzeugung geachtet werden.

Wir Jägerinen und Jäger sind uns unserer besonderen Verantwortung bewusst.


© 2011 Jagdschutz- und Jägerverein Freising Stadt und Land e.V. | Impressum | Kontakt| Datenschutz