Subnavigation

Vorstand:

1.Vorsitzender
Walter Bott

Pfarrweg 31
85354 Sünzhausen

Telefon: 08161 / 13365

e-Mail: vorstand@jagd-freising.de

Vorstand & Kontakte

Aktuelle Hinweise



Wichtiger Hinweis für alle Teilnehmer unseres Hundekurses!!

  Das erste Treffen ist am Freitag, den 15. Mai 2020 um 17.00 Uhr

 Bringt alle einen Mund-Nasen-Schutz mit und parkt die Autos mit ausreichend Abstand.


Auf Grund der aktuellen Massnahmen zur Coronapandemie haben wir beschlossen, die Jahreshauptversammlung am Freitag, den 29. Mai 2020 abzusagen. Sobald die Lage es zulässt werden wir einen Ersatztermin bekanntgeben.


Wichtiger Hinweis für alle Teilnehmer unseres Hundekurses!!

  Bitte unbedingt mit Michi Kölbl (+49 170 5809685) per Whatsapp, SMS oder Email (koelbl.michi@yahoo.de) Kontakt aufnehmen.


Auf Grund der aktuellen Lage mit der Ausbreitung des Coronavirus hat das Landratsamt Freising beschlossen, beide Hegeschauen abzusagen. Zusammen mit der Jägerschaft im Landkreis Freising will man aber versuchen, zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr einen Ersatztermin zur Durchführung der Hegeschau 2020 zu finden.


Trichinenprobenabgabe am Landratsamt/Vetärinäramt ist weiter möglich, aber nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung! Tel. 08161/600-123


Die Einzeljagd bleibt weiter erlaubt!


Das Einschießen am 04.04.2020 wurde von den königl. privil. Feuerschützen Moosburg abgesagt.


Wir halten Euch hier, auf Facebook und auf Twitter auf dem Laufenden wenn sich wegen der Corona Situation Termine ändern!

 


 


 

Herzlich willkommen auf der Homepage des Jagdschutz- und Jägervereins Freising Stadt und Land e.V.

Die Jägerinen und Jäger unseres Vereins fühlen sich der Natur in ihrer Gesamtheit und der Pflege des jagdlichen Brauchtums in besonderer Weise verpflichtet. Der Begriff Jagd beinhaltet zwar die Tätigkeit des Jagens, die jedoch nur einen Teilaspekt darstellt, umfasst aber zugleich die unverzichtbaren Werte der Hege und Waidgerechtigkeit.

Verantwortung zu übernehmen für die anvertraute Fauna und Flora, für den Erhalt von artenreichen und stabilen Beständen, unabhängig ob Tierarten dem Jagdrecht unterliegen oder nicht, das ist mit Hege gemeint. Dazu gehören auch die symbiotische Bewahrung und Mehrung von geeigneten Wildlebensräumen in Feld und Wald sowie die Überbrückung von Notzeiten für das Wild in unsrer Kulturlandschaft.

Wild, Feld und Wald gehören untrennbar und gleichberechtigt zusammen. Die Überbewertung eines dieser drei Teile kann das gesunde Gleichgewicht nur aus der Balance bringen, umso mehr, wenn rein ökonomische Überlegungen überbetont werden.

Waidgerechtigkeit ist beim Umgang mit lebenden Kreaturen unverzichtbar und setzt die ethische Einstellung zu Mensch und Tier voraus. Wer ungeschriebene und geschriebene Gesetze und Regeln bezüglich der Jagdausübung für Schutz, Erhalt und Fortentwicklung von Wild und Natur beachtet, der handelt weidgerecht.

Hege und Waidgerechtigkeit sind gewachsene Werte, die gerade in modernen Zeiten an Bedeutung gewinnen und in der traditionellen Jagd weiterhin aus Überzeugung geachtet werden.

Wir Jägerinen und Jäger sind uns unserer besonderen Verantwortung bewusst.


© 2011 Jagdschutz- und Jägerverein Freising Stadt und Land e.V. | Impressum | Kontakt| Datenschutz